Start
Jugendarbeit

Sport und Jugendarbeit

Fast die Hälfte der türkisch-muslimischen Bevölkerung in Deutschland besteht aus  Kindern und Jugendlichen.  Die Türkisch-Islamische Union ist sich der Tatsache bewusst, dass Sport und Musik zur körperlichen und seelischen Entwicklung von Jungendlichen beitragen und bei auch bei der erfolgreichen Integration in die Gesellschaft eine konstruktive Rolle spielen. Neben Schaffung von Ruhezonen und Rückzugsmöglichkeiten für die Jugendlichen, gilt es, besondere Angebote zur Verfügung zu stellen, die diese Entwicklung fördern. Hierbei haben sich die integrative Wirkung von Sport, Musik  und gemeinsamer Spiele besonders bewährt. Daher werden die Aktivitäten der Jugendbegegnungsstätten unserer Ortsvereine,  die bundesweit sehr erfolgreich offene Jugendarbeit leisten, gerne angenommen.

ZIELE

Die Ziele in der Kinder- und Jugendarbeit sind Kenntnisse und Akzeptanz des eigenen sowie des anderen kulturellen Hintergrunds zu fördern. Die Kinder und Jugendlichen sollen in ihrer Selbständigkeit und Kommunikationsfähigkeit unterstützt werden, um sie schließlich in ihrer individuellen und sozialen Persönlichkeitsentwicklung bzw. Identitätsentwicklung zu stärken.

Der Kinder- und Jugendbereich beabsichtigt auch den Bildungsauftrag durch außerschulische und bildungsfördernde Inhalte in der Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen.

Die gesellschaftliche Teilhabe durch sozialen Engagement, Mitbestimmung und Mitgestaltung des Gemeinwesens wird als Querschnittsaufgabe für alle Bereiche der Jugendarbeit verstanden.

DITIB Jugendzentrum soll für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunftsländer, unterschiedlichem soziokulturellem Hintergrund mit verschiedenen Handlungsmustern offen sein.

Deshalb sind das „Interkulturelle Lernen“ und der „Bildungsauftrag“ ein wesentlicher Bestandteil unserer Einrichtung.



KINDER UND JUGENDARBEIT

In unserer Einrichtung können Kinder und Jugendliche Freunde treffen, finden und auch voneinander lernen. Denn eine wichtige Aufgabe sehen wir darin das soziale Miteinander, die Fähigkeit zur Selbstbestimmung und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung zu fördern.Der Leitgedanke der offenen Kinder- und Jugendarbeit ist das Individuum dort abzuholen, wo es steht.Neben den offenen Angeboten besteht auch die Möglichkeiten in weiteren Handlungsfeldern  und in Gruppenangeboten die individuellen Interessen zu verwirklichen. Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, durch Angebote in handwerklichen, sportlichen, kreativen und im Medienbereich sowie durch Ausflüge und Fahrten, die Einrichtung als Alternative zu erleben.

 

Des Weiteren werden zielgerichtete Projekte, Bildungsseminare für Kinder und Jugendliche in schulischen, beruflichen und sozialpolitischen Bereichen angeboten.


GESCHLECHTSSPEZIFISCHE ARBEIT

Für Mädchen und Jungen bieten wir getrennte Treffmöglichkeiten an, um gezielt ihren geschlechtsspezifischen Bedürfnissen gerecht zu werden.
Unser Grundverständnis in der geschlechtsspezifischen Mädchen- und Jungenarbeit ist „die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern“ (§ 9 Abs.3).
Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, verpflichten sich die pädagogischen Fachkräfte, die Ungleichheiten und Diskriminierungen innerhalb der Jugendarbeit zu erkennen und gezielt aktiv darauf einzugehen.
Unser Leitprinzip ist grundsätzlich die „Gleichstellung zwischen Mädchen und Jungen“ zu fördern.


MÄDCHEN UND JUNGENARBEIT

Zur Identitätsbildung brauchen sowohl Mädchen als auch Jungen eigene Räumlichkeiten und eigene Zeit, in der sie ungestört unter sich bleiben können.
Das Arbeiten mit gleichgeschlechtlichen Gruppen ermöglicht, sich mit ihrem eigenen Geschlecht auszutauschen, um Ansätze im Rahmen der Persönlichkeitsstärkung zu ermöglichen.
Mädchen und Jungen in unserer Einrichtung haben besondere Tage bzw. Zeiten, an denen nur ein bestimmtes Geschlecht die Räumlichkeiten nutzen kann z.B. einmal in der Woche setzen sich Mädchen zu einem Frühstückstreff zusammen und Jungen haben einen Tag an dem nur männliche Jugendliche Fußball auf Leinwand sehen und sich über männerspezifische Themen unterhalten etc.